Jurawelt

Mannheim
Die Stadt:
Die Universitätsstadt Mannheim ist mit etwa 310.000 Einwohnern die zweitgröŸte Stadt Baden-Württembergs. Das Stadtbild ist in erster Linie durch Gewerbe, Industrie und Hafen geprägt. Die Universität liegt direkt am Rhein, der Baden-Württemberg von Rheinland-Pfalz und der Stadt Ludwigshafen trennt. Man kann Mannheim nicht als typische Universitätsstadt bezeichnen, wer hier studiert, sucht das echte Leben, nicht die Idylle eines schmucken Studentenstädtchens. Wer diese Atmosphäre jedoch trotzdem hin und wieder braucht, ist ruckzuck (mit der Bahn ca. 20 Minuten) in Heidelberg.

Die Lage Mannheims ist mit dem Naherholungsgebiet Pfalz auf der einen Seite und den kleinen Städtchen Schwetzingen, Weinheim und wie gesagt auch Heidelberg sehr empfehlenswert. Auch hinsichtlich der Verkehrsanbindung hat Mannheim einiges zu bieten. Der Mannheimer Hauptbahnhof ist einer der bedeutendsten Knotenpunkte im europäischen Bahnnetz. Auch mit dem Auto ist man in ca. einer Stunde in Frankfurt am Main, in etwa 1,5 Stunden in Stuttgart.

Einmalig in Deutschland ist die schachbrettartige Anlage der Innenstadt Mannheims. Das Motto der Stadt lautet: ?Alles ist in nur zehn Minuten zu erreichen. Keine Zeit verschwenden, sondern lieber freie Zeit genieŸen.? Dementsprechend nah liegen Arbeiten, Einkaufen und Freizeit beieinander. In der Innenstadt, den Quadraten, findet man vom Sportcenter über groŸe Kaufhäuser bis hin zu Bildungseinrichtungen oder Bürgerdiensten alles in unmittelbarer Nähe vor. Auch Clubs, Bars und Kneipen vermisst man hier nicht. Wer sich für Kultur interessiert, hat die Möglichkeit das renommierte Nationaltheater oder diverse kleinere Theater zu besuchen. Sonstige Sehenswürdigkeiten sind sicher der Wasserturm, der Luisenpark oder der Fernsehturm.

Das Angebot an Mietwohnungen ist in Mannheim ausreichend, wodurch wiederum die Mietpreise stabil bleiben und im Vergleich zu anderen Universitätsstädten recht niedrig sind.

Für Juristen interessant: Mannheim ist Sitz des Verwaltungsgerichtshofs von Baden-Württemberg.

Name der Uni:
Universität Mannheim

Homepage:
http://www.jura.uni-mannheim.de/

GröŸe / Studenten
Zahl der Studierenden der Rechtswissenschaften: etwa 1000 insgesamt,
davon etwa 125 Studierende im Studiengang Bachelor Unternehmensjurist
und etwa 790 Studierende im Studiengang Rechtswissenschaft Staatsexamen,
davon ca. 320 männliche und ca. 470 weibliche Studierende.

Zahl der Lehrenden: 15 Lehrstuhlinhaber und 2 Juniorprofessuren,
davon 10 im Zivilrecht, 2 im Strafrecht, 3 im –ffentlichen Recht, 2 Juniorprofessuren
sowie etwa 50 wissenschaftliche Mitarbeiter.

Renommierte und bekannte Professoren
Dekan: Prof. Dr. Marc-Philippe Weller
–-Recht: Prof. Dr. Cremer,  PD. Dr. Fetzer
Strafrecht: Prof. Burkhard, Prof. Kuhlen

Zivilrecht: Da Mannheim eine der besten Adressen für die Wirtschaftswissenschaften in Deutschland ist, wird auch das Wirtschaftsrecht in Mannheim groŸ geschrieben. Mit Prof. Lorenz lehrte und forschte bis zum Jahr 2002  einer der bekanntesten Versicherungsrechtler des Landes in Mannheim.
Im Medizinrecht ist Prof. Taupitz ein Begriff. Er wirkt u.a. im nationalen Ethikrat in Fragen der Bio- und Gentechnik mit. Prof. Sach gilt als Kapazität im gewerblichen Rechtsschutz und im Wirtschaftrecht. Daneben gehört eine hervorragende Garde junger Zivilrechtler nach Mannheim, z.B. Prof. Dr. Bitter, Prof. Brandt.

Zu den emeritierten zählen Hans-Martin Pawlowski, Jürgen Wolter (Strafrecht), Wolf-Rüdiger Schenke (Verwaltungsrecht, Verwaltungsprozessrecht, Autor VwGO-Kommentar Kopp/Schenke), Eibe Riedel (Völker- und Europarecht).

Studienaufbau Staatsexamen

Grundstudium
Grundlagenschein(e) ? 1./2. Semester
Orientierungsprüfung in Form von Vorlesungsabschlussklausuren ? bis Ende 2. Semester
Zwischenprüfung (3 kleine Scheine in den Rechtsgebieten inkl. Zwischenprüfungsklausur) ? bis Ende 4. Semester
Prüfung in den Vorlesungen BWL I und II

Hauptstudium
3 groŸe Schein in den Rechtsgebieten ZR, –R, StR
Schlüsselqualifikation
Fremdsprachennachweis

Schwerpunktbereich
Schwerpunktsbereichprüfung Wirtschaftsrecht Allgemeiner Teil (5 Std.)
Mündliche Prüfung im Wahlbereich
Seminararbeit im Wahlbereich oder Wirtschaftsrecht AT

Studienaufbau Bachelor-Studiengang Unternehmensjurist
Siehe hierzu die ausführliche œbersicht.

Besonderheiten
Unirepetitorium, fachspez. Sprachkurse (Droit français et son terminologie), Möglichkeit eine Vielzahl von fremdsprachlichen Vorlesung aus den Postgraduierten-Studiengängen Master of Comparative Law (M.C.L) und Master of Business Law and Taxation (MBLT) zu besuchen, Moot Court, Mentorengruppen für Erstsemester

Semesterzeiten
Als erste Universität in Deutschland hat Mannheim im Jahre 2006 die Semesterzeiten umgestellt. Das Herbstsemester dauert in Mannheim von September bis Anfang Dezember. Das Sommersemester beginnt Mitte Februar (an den anderen Universitäten beginnen zu diesem Zeitpunkt gerade erst die Semesterferien) und endet zum Juni. Dadurch bietet sich ein groŸer Vorteil für die Mannheimer Studenten, denn durch diesen Schritt sind die Semesterzeiten kompatibel mit wichtigen Partnerländern wie USA, Australien, Frankreich, GroŸbritannien oder den Niederlanden. Dies erleichtert den internationalen Austausch der Studierenden und Wissenschaftler, die nach Mannheim kommen oder die umgekehrt für ein Semester von Mannheim aus ins Ausland gehen möchten.

Auch hat man es durch die unterschiedlichen Semesterzeiten oftmals leichter, einen Praktikumsplatz zu finden (denn die Praktika müssen laut Studienordnung in den Semesterferien abgeleistet werden), da eben nur ein Bruchteil der Jurastudenten im Land Baden-Württemberg Semesterferien hat.

Nachteile entstehen durch die unterschiedlichen Semesterzeiten eigentlich nicht, nur die Urlaubsplanung mit Freunden, die nicht in Mannheim studieren, könnte eventuell etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Repetitorien
Hemmer in Mannheim (sehr gut in Zivilrecht), Alpmann-Schmidt in Heidelberg, Lamadé in Heidelberg

Praktika
3 Monate Pflichtpraktika die Einblick in die praktische Rechtsanwendung bieten, keine besonderen Vorgaben, kann auch im Ausland absolviert werden

Bibliotheken und Ausrüstung
Sehr gut sortierte Bereichsbibliothek mit sehr komfortablem –ffnungszeiten (Mo-So 8-24 Uhr), dazu umfangreiche Ausleihmöglichkeiten in der Zentralbibliothek und der Lehrbuchsammlung.

Fachschaft
www.fsjura-mannheim.de, sehr aktive Fachschaftsarbeit. Bereithalten einer Hausarbeiten- und Klausurensammlung, Vortragsreihe Berufbilder für Juristen, Herausgabe einer Fachschaftszeitung, Erstsemester-Einführungswochenende

ELSA
Sehr aktive ELSA-Gruppe, Planung und Durchführung von Tagungen und Seminaren, jetzt Planung eines Legal Debate Clubs.

ERASMUS-Möglichkeiten

Belgien
Universitaire Faculteiten St. Ignatius te Antwerpen

Frankreich
Université de Picardie Jules Vern, Amiens
Université d'Angers
Université des Sciences Sociales, Toulouse

Griechenland
National and Kapodistrian University, Athen

GroŸbritannien
University of the West of England, Bristol
Kingston University, London
University of Surrey, Guildford
University of Wales, Swansea

Italien
Universit  degli studi di Ferrara
Universit  degli studi di Macerata

Litauen
Mykolo Romerio Universitetas, Vilnius

Niederlande
Radbaud Universiteit, Nijmegen

Norwegen
Universitetet i Oslo
Universtity of Bergen           

Polen
Uniwersytet Wroclawski Wroclaw (Breslau)
Uniwersytet Slaski w Katowicach, Katowice (Kattowitz)
Uniwersytet Lodzki (Lodz)
Uniwersytet im. Adama Mickiewicza, Poznan (Posen)
Uniwersytet Jagiellonski, Krakow (Krakau)

Portugal

Universidade Nova de Lisboa (Lissabon)

Schweden
Handelshögskolan vid Göteborgs Universitet, Göteborg
Högskolan i Jönköping

Spanien
Universidad de Alicante
Universidad de Barcelona
Universidad Pompeu Fabra, Barcelona
Universidad de Burgos
Universidad Autonoma de Madrid
Universidad de Santiago de Compostela

Türkei
Istanbul œniversitesi

Ungarn
Pázmány Péter Catholic University, Budapest

Postgraduierten-Studiengang:
Master of Comparative Law (MCL) mit Auslandssemester in Adelaide, AUS Partnerschaftsvereinbarungen mit University of Southern California in Los Angeles, USA, Hartfort, Conneticut, USA u.a.

Internetzugang für Studenten
Computer mit Internetzugang im juristischen Seminar, Computerpool mit Laptops, Ausleihmöglichkeit von Funk-LAN-Karten beim Rechenzentrum zum Surfen mit Laptop an der ganzen Uni.

Mensa / Cafe
Mensa machte 3. Platz im Landesvergleich. Zwar etwas teurer, davor aber sehr gute Auswahl und gute Qualität.

Wohnheime / Wohnungsmarkt
Preislage etwas höher, Studentenwohnheime sind knapp, allerdings ist der Wohnungsmarkt soweit entspannt, dass sich immer eine Bleibe findet.

Verkehrsanbindung
Mannheim ist Verkehrsknotenpunkt von Bahn und Autobahnen. Innerhalb Mannheims gibt es ein dichtes StraŸenbahn- und Busnetz, das auch bis spät in die Nacht nutzbar ist. Ein Semesterticket kostet z.Zt. 127 Euro.

Freizeitmöglichkeiten
2 groŸe Multiplexkinos in Mannheim, 2 Programmkinos, Nationaltheater mit Schauspiel- und Opernhaus, viele kleine Bühnen, Kleinkunstbühnen?.

UniSport
Das Institut für Sport bietet zum überwiegenden Teil ein reichhaltiges Unisport-Programm an. Im Bereich Tennis, Reiten und Golf ist der Mannheimer Unisport eine gute Adresse mit Wettkampfniveau.

Sonstiges, was in dieser Liste fehlt
Man studiert im alten kurfürstlichen Schloss und hat somit Tradition und Campus vereint.
Bremen
Bremen
Mannheim
Mannheim





Copyright © 2000-2015 Jurawelt & authors