Jurawelt

"Anwaltsstrategien beim Kanzleimarketing" von Mario Axmann / Thomas Degen
RAin Nicole Gronemeyer
02.11.2007

Für Berufsanfänger zu empfehlen

Eine Rezension zu:

Mario Axmann / Thomas Degen

Anwaltsstrategien beim Kanzleimarketing

Mandantenakquise, Werberecht und Spezialisierungen 

Reihe: Anwaltstrategien, Band 2
1. Auflage

Boorberg, Stuttgart 2006, 148 Seiten, 19,80 ?
ISBN 3-415-03781-9

http://www.boorberg.de


Nach Angaben der Verfasser vermitteln die Anwaltsstrategien das Know-how für einen erfolgreichen Start in den Anwaltsberuf und ermöglichen es Berufsanfängern, das im Referendariat erlernte Wissen praxisgerecht umzusetzen. Die Anwaltsstrategien haben nach Meinung der Autoren einen kompakten Umfang von 120-160 Seiten, um sich einen schnellen œberblick über die Thematik zu verschaffen und um preisgünstig zu bleiben.

Der zweite Band der Anwaltsstrategien widmet sich der Mandantenakquise, dem Werberecht und den Spezialisierungsmöglichkeiten der Anwaltschaft. Das Buch widmet sich damit einem Thema, das in der juristischen Ausbildung viel zu kurz kommt, für den Berufsanfänger jedoch von enormer Bedeutung ist. Wie akquiriert man neue und bindet bereits vorhandene Mandate? Wie entwickelt man ein Kanzleiprofil? Wie kann man seine anwaltliche Tätigkeit bewerben und wie kann man eine Spezialisierung als Marketingstrategie nutzen? Auf all diese Fragen, die sich Berufsanfänger und insbesondere diejenigen, die sich nach dem zweiten Staatsexamen selbstständig machen, stellen, findet der zweite Band der Anwaltsstrategien Antworten.

Der erste Teil des Buches widmet sich den Marketingstrategien für anwaltliche Unternehmer und gibt dabei praktische Tipps für die Entwicklung, aber auch Verbesserung eines Marketingplans sowie eines Kanzleiprofils, um neue Mandate gewinnen oder bereits vorhandene Mandate binden zu können. Hervorzuheben sind hierbei die Checklisten, die das zuvor Gelesene wiederholen und es dem Leser erleichtern, dies in die Praxis umzusetzen.

Der zweite Teil widmet sich dem anwaltlichen Werberecht. Die Verfasser geben hierzu einen œberblick über das anwaltliche Werberecht und die zu diesem Thema dazu ergangene Rechtsprechung. Neben der Darstellung des geltenden Rechts gehen die Verfasser auf die einzelnen Werbemittel ein und zeigen anhand des einzelnen Werbemittels die damit verbundenen Möglichkeiten, aber auch Grenzen auf. Auch hier finden sich wieder viele praktische Tipps für den Berufsanfänger, der sich zuvor noch nicht mit dem anwaltlichen Werberecht befasst hat, so dass wettbewerbsrechtliche VerstöŸe bzw. VerstöŸe gegen die Berufsordnung vermieden werden können.

Der dritte Teil widmet sich sodann den Spezialisierungsmöglichkeiten eines Anwalts. Da sich inzwischen viele Anwälte für den Erwerb eines Fachanwaltstitels entscheiden, geben die Verfasser einen guten œberblick über die Fachanwaltsbezeichnungen, die Voraussetzungen zum Erwerb eines Fachanwaltstitels sowie die Vorschriften der Fachanwaltsordnung. AuŸerdem findet sich ein kurzer œberblick über das Anwaltsnotariat sowie über die Möglichkeit sich als Steuerberater oder als Wirtschaftsprüfer zu spezialisieren.

Gesamteindruck:
Die Anwaltsstrategien geben dem Berufsanfänger einen schnellen œberblick und überzeugen sowohl durch die Praxistipps als auch durch die Checklisten, so dass sich das Gelesene praktisch umsetzen und sich mancher Fehler vermeiden lässt. Dem Berufsanfänger wird hier gezeigt, wie er seine anwaltliche Tätigkeit richtig bewirbt und Mandate akquiriert. Gerade Berufsanfänger können sich mit den Anwaltsstrategien einen guten œberblick über Gebiete verschaffen, mit denen sie in der Ausbildung noch nicht konfrontiert waren. Insgesamt ist daher festzustellen: ein lesenswertes Buch für angehende Anwälte und Berufsanfänger.
"Fachanwaltskommentar Arbeitsrecht" von Gregor Dornbusch / Ernst Fischermeier / Manfred Löwisch
Bremen
Kaiser Skripten
Fachanwaltsausbildung





Copyright © 2000-2015 Jurawelt & authors